Schokolierte Gundermannblätter

Gundermann mit Schokolade

 

 

Schokolierte Gundermannblätter

So präsentiert sich der Gundermann von seiner süßesten Seite.
Zutaten
40 große Gundermannblätter mit Stiel • 100 g Zartbitter-Kuvertüre
Zubereitung
Gundermannblätter waschen und sehr gut trocken tupfen. Die Kuvertüre im
Wasserbad schmelzen. Die Gundermannblätter auf eine Alufolie legen. Am Stiel
anfassen und mit einem Backpinsel die Blätter beidseitig mit Kuvertüre bestreichen.
Ins Eisfach stellen, bis die Kuvertüre hart geworden ist. Dann beliebig
als Dekoration für Süßspeisen verwenden oder direkt naschen.
Mein Tipp:
Ich schokoliere immer ein paar Blätter mehr und bewahre sie bis zu drei Wochen
im Kühlschrank auf. So ist die leckere, aufmerksamkeitsstarke Dekorationsidee
für süße Speisen, wie Fruchtschalen, Eiscremes, Puddings oder Torten, schnell
einsetzbar.
Dieses und weitere Rezepte findet ihr im Buch Wildpflanzen, von Celia Nentwig.
Gundermannblätter mit Schokolade

 

 

 

 

 

 

 

Schokolierte Gundermannblätter

Schokolade-Gundermann-Blätter

Topfencreme mit Tannenspitzensirup

Topfencreme Rezept nach Oma Luise
abgeändert mit dem Zusatz Tannenspitzensirup
Quarkcreme mit Tannenspitzensirup Topfencreme

250 g Topfen (Quark) 40 % Fett
Saft einer Zitrone
1 Dotter (Eigelb)
2 Eßlöffel Tannenspitzensirup
1 Eßlöffel Zucker
1 Vanillezucker

Die Topfencreme ist ganz einfach zu machen. Die Zutaten mischen und genießen 😉
Gut dazu schmecken auch noch Himbeeren, Mandarinen oder anderes klein geschnittenes Obst.
Reni

In letzter Minute! Johanni-Nüsse

2011-331212-256502

Rezept von Celia Nentwig aus dem ersten Wildpflanzen Buch:

In der Zeit vor dem 24. Juni (Johannistag) können die grünen Walnüsse geerntet werden, deshalb werden sie auch Johanni-Nüsse genannt. In der grünen Schale sind die späteren Nüsse fertig ausgebildet, aber noch nicht verholzt, so dass die ganze Nuss gut zu verarbeiten ist.

Süße Johanni-Nüsse
Grün eingelegt, wechseln die Früchte der Walnuss bald ihre Farbe zu fast schwarz und nehmen die Aromen der Gewürze in der Zuckerlösung an.
Zu Süßspeisen einfach köstlich!

Zutaten
500 g grüne Walnüsse

Zutaten Sud
500g Zucker, 250 ml Wasser, 1/2 Zimtstange, 3 Nelken, 10 Pimentkörner, 1/2 Zitrone, unbehandelt und klein geschnitten.

Zubereitung
Walnüsse vor dem 24. Juni sammeln. Mit einer Stopfnadel mehrmals einstechen, in ein hohes Glas füllen und eine Woche lang mit täglichem Wasserwechsel wässern. In frischem Wasser die Nüsse in ca. 30 Minuten weich kochen. Zurück ins Glas geben. Aus den übrigen Zutaten einen Sud kochen und heiß über die Walnüsse gießen. Drei Tage ziehen lassen. Den Sud in einen Topf gießen, erneut aufkochen und wieder über die Walnüsse geben. Noch einmal drei Tage stehen lassen. Dann die Nüsse im Sud aufkochen, in Gläser füllen und mit dem Sud übergießen, so dass die Nüsse bedeckt sind. Gläser sofort fest verschließen. Vor dem ersten Öffnen sechs Monate durchziehen lassen.

2011-331212-256682

Panna Cotta mit süßen Johanni-Nüssen
Eingelegt und zu Scheiben aufgeschnitten, sind die süßen Johanni-Nüsse eine Attraktion zu Süßspeisen.
Zutaten

500 g Sahne
50 g Zucker
1 Vanillestange
3 Blatt Gelantine, weiß
Süße Johanni-Nüsse
Frisches Obst

Zubereitung
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, Die Sahne mit Zucker, Vanillemarkt und der Vanillestange langsam erhitzen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen, die Vanillestange herausnehmen und die Masse etwas abkühlen lassen. Die Gelatine ausdrücken, in die Sahne geben und unter Rühren auflösen. Kleine Förmchen kalt ausspülen und die Sahnemasse gleichmäßig aufteilen. Für wenigstens drei Stunden kalt stellen. Teller mit in Scheiben geschnittenen Johanni-Nüssen belegen, die Panna Cotta in die Mitte der Teller stürzen und mit dem Sud der Johanni-Nüsse übergießen. Mit etwas Obst garniert servieren.

Tipp:
Beim Arbeiten mit Walnüssen unbedingt Handschuhe tragen, da sie stark und lang anhaltend die Haut färben!!

2011-331212-2565042011-331212-256681