Löwenzahnblüten-Chutney

Löwenzahnwiese

Löwenzahn-Chutney

Chutney-Zutaten

Löwenzahnblüten-Chutney
Zu Blätterteigtaschen, aber auch zu Käse eine delikate Beigabe.
Zutaten
250 g Löwenzahnblütenknospen, blanchiert, teilweise gehackt •
1 Stange Rhabarber • (Wenn es keinen mehr gibt, kann man stattdessen auch einen säuerlichen Apfel nehmen)
1 Birne •
100 g Rosinen •
100 g getrocknete Aprikosen •
50 g Ingwer •
1 Zwiebel •
1 rote Paprika •
150 g Zucker •
Saft einer Orange •
75 ml Balsamico-Essig, weiß •
80 ml Apfelsaft mit 1 TL Stärke
Zubereitung
Früchte und Gemüse gleichmäßig in kleine Stücke schneiden. Löwenzahnblüten
und alle anderen Zutaten dazugeben, gut durchmischen und ein bis zwei Tage im
Kühlschrank ziehen lassen. In einem weiten Topf unter ständigem Rühren dickflüssig
einkochen. Heiß in Schraubverschluss-Gläser füllen und fest verschließen.
Nach zwei bis drei Wochen hat sich der Geschmack abgerundet und kann

Als Verschenk-Idee
Material
Chutney • Deckelgläser • bedruckte oder per Hand beschriftete Etiketten •
Dekorationsband
Mein Tipp:
Gut verschlossen und kühl aufbewahrt, halten die Gläschen bis zu einem dreiviertel
Jahr. So habe ich stets ein persönliches Mitbringsel zur Hand, wenn ich
jemandem spontan eine Freude bereiten möchte.

Hier könnt ihr die Etiketten als Vorlage downloaden:
Wildpflanzen-Etiketten

Aus dem Buch ‚Wildpflanzen‚ von der Kräuterpädagogin Celia Nentwig

Die Blütezeit ist von April – Juni, meistens blüht er auch im Spätsommer bis in den Herbst noch einmal……also nichts wie raus auf die Wiesen!

Liebe Grüße aus Tirol. Leider spielt das Wetter nicht ganz mit. Zweimal war ich aber schon auf“m Berg und heut pfleg ich meinen Miuskelkater. LG Reni

Werbeanzeigen

Löwenzahn-Bruschetta

2011-331212-2567042011-331212-2564062011-331212-2564072011-331212-256408
Löwenzahn-Bruschetta
Kleine, zarte Blütenknospen, gesalzen und mehrfach
gewässert, ergeben einen köstlichen Brotbelag!
Zutaten
200 g Löwenzahnknospen • 80 – 100 g Salz •
200 g Tomaten • 1 Zwiebel • 6 EL Olivenöl • 3 EL Balsamico-
Essig • Pfeffer • Baguette
Zubereitung
Löwenzahnknospen von abstehenden grünen Blättchen
befreien, waschen, mit dem Salz vermischen und einen
Tag stehen lassen. Am nächsten Tag das Salz mehrfach
gut abspülen und große Knospen ein bis zwei Mal durchschneiden.
Tomaten klein schneiden, dabei Saft und
Kerne entfernen. Zwiebeln fein hacken und alles zusammen
mit Essig und Öl vermengen. Mit Pfeffer abschmecken.
Auf knusprigen Baguettescheiben anrichten und
mit Löwenzahnblütenblättern bestreut servieren.

Auch dieses Rezept und viele weitere findet ihr im Buch ‚Wildpflanzen‚ von Celia Nentwig.

Gründonnerstagssuppe oder Neunkräutersuppe

Titel   Gründonnerstagssuppe NEuNeun Kräuter

Traditionell kommen in die Gründonnerstagssuppe drei mal drei Kräuter.
Diese Formel stammt noch von den Kelten

2 gute Hand voll Wildkräuter gewaschen und trocken geschüttelt.
Brennnessel, Gundermann (nicht zu viel davon), junge Löwenzahnblätter, Knoblauchsrauke, Beifuß, Giersch, Sauerampfer, Kerbel, Zitronenmelisse, Blütenblätter vom Löwenzahn und einige Blüten von der Knoblauchsrauke und Taubnessel zum Dekorieren.
Dies ist meine Auswahl, man kann aber variieren, je nachdem welche Kräuter man findet.

1 kg mehlig kochende Kartoffeln
1 EL Olivenöl
1 Zwiebel
1.5 L Wasser
2 EL Sahne
Salz, Pfeffer, Muskat

-Kartoffeln kochen, schälen und in kleine Würfel schneiden
-Zwiebel schälen und klein hacken
-In einem Kochtopf das Olivenöl leicht erhitzen, die Zwiebelwürfel und Kartoffeln zugeben und mit Wasser auffüllen.
-Die neun Kräuter erst kurz bevor sie in den Topf kommen klein hacken, damit die kostbaren Inhaltsstoffe nicht verloren gehen.
-Die Suppe circa drei Minuten köcheln lassen und mit dem Zauberstab fein pürieren
-2 EL Sahne zugeben, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken
-Mit Blüten dekorieren.
Reni

Inhalt des Kräuterbündchens vom Markt

Bild

KräutertafelReni

Mein letzter Löwenzahn

UNKRAUT? Von wegen!

Löwenzahn auf dem Balkon

LöwenzahnsalatFein gehackt geben junge Löwenzahnblätter jedem Salat eine feinwürzige Note!

Mit diesem Link kommt ihr auf ein weiteres, leckeres Rezept. Unter den Kräuterquark kann man zusätzlich auch ein paar klein geschnittene Löwenzahnblätter mischen. Wem’s zu bitter wird, der kann die Blätter vorher ein paar Minuten in warmes Wasser legen.
Zum Kräuterquark-Rezept mit „gezähmten“ Wildkräutern

Reni

Fünf-Kräuter-Trunk

Fünf-Kräuter-Trunk

Welche Kräuter hast Du denn eingesetzt? Im Wildpflanzenbuch “Wildpflanzenbuch – Köstliche Rezepte, essbare Dekorationen und Geschenkideen” von Celia Nentwig ist auch ein Rezept veröffentlicht mit Gundermann. Hier ist es:
Für 2 Personen: Zwei Handvoll Kräuter, u.a. Gundermann, Sauerampfer, Löwenzahn, Minze und Zitronenmelisse, Saft von zwei Orangen, Saft einer Zitrone, 1 Apfel, 1 Kiwi.
Früchte kleinschneiden und zusammen mit den gewaschenen Kräutern im Mixer pürieren.