Bärlauchbrötchen und Bärlauchpesto

Bärlauch im WaldBärlauchbrötchen BärlauchpestoBärlauchpesto und Brötchen

Das Rezept, ursprünglich Quark-Kräuter-Brötchen, stammt aus dem Buch Meine neuen Wildpflanzen Rezepte von Celia Nentwig)
Ich habe es nur dahingehend abgeändert, dass ich nur Bärlauch und keine anderen Kräuter verwendet habe)

Quark-Bärlauch-Brötchen
Zutaten
400 g Mehl • 100 g Haferflocken • 1 Päckchen Backpulver • 100 g Butter •
250 g Magerquark • 2 Eier • 1/2 TL Salz • 1 EL Honig • 5 El gehackter Bärlauch
(oder Kräuter der Saison)
Zubereitung
Butter mit Quark, Honig, Salz und Eiern verrühren. Mehl mit Haferflocken,
Bärlauch und Backpulver vermischen und alles zu einem glatten Teig verkneten.
Aus dem Teig eine Rolle formen und in 16 Stücke teilen. Brötchen
kreuzweise einschneiden, im vorgeheizten Backofen – Ober-Unterhitze
200°C oder Umluft 175°C – in 15 bis 20 Minuten goldbraun backen.

Für das Pesto habe ich zwei Handvoll Bärlauch klein geschnitten und zusammen mit gehackten Walnüssen, Olivenöl und Parmesan in der Küchenmaschine zerkleinert.
Ich fülle das Pesto in Gläser und bedecke es mit Olivenöl. So kommt keine Luft an die Masse und es hält sich länger.

Der erste Bärlauch ist da!

Es ist noch nicht mal April und der erste Bärlauch ist da! Hab nur einige wenige Blättchen vorsichtig abgezupft und ein köstliches, sehr intensiv schmeckendes Pesto daraus gemacht. Zu Pasta – herrlich!
20140301_130101-erster Bärlauchaustrieb
Das Rezept:

  • 2 Hände voll Bärlauchblätter, waschen, trocknen klein schneiden
  • 80 g Parmesankäse grob zerkleinert
  • 80 g Pinienkerne
  • ½  TL Salz
  • 2 EL Olivenöl

Und so geht’s:
Alles zusammen in einen großen Mörser geben, durchmörsern und in ein verschließbares Gefäß geben. Kaltgestellt ca. 2 Wochen haltbar, am besten schnell verbrauchen!
20140301_155008-Bärlauchpesto

Mein Tipp: 
Das Pesto einfach auf die heißen Nudeln geben, ggf. vorher etwas mit dem heißen Pastawasser geschmeidiger machen. So schmeckt der Frühling!

Weitere köstliche Bärlauch-Rezepte gibt’s in unserem Wildpflanzenbuch:

Wildpflanzen - Köstliche Rezepte, essbare Dekorationen und Geschenkideen

Wildpflanzen – Köstliche Rezepte, essbare Dekorationen und Geschenkideen. Mehr Infos

Ganz wichtig: Erntet bitte den Bärlauch nur in kleinen Mengen zum Eigenverbrauch! Achtet darauf, dass Ihr beim Pflücken nicht die kleinen Zwiebeln, aus denen die Blättchen sprießen, mit herauszieht. Und schützt die Standorte, denn wir wollen uns auch in den folgenden Jahren noch über Bärlauch freuen können. Danke!

 

Knäckebrot mit Wildkräutern

Knäckebrot mit WildkräuternHeute gibt’s ein absolut super Rezept für Knäckebrot!
Ich kann euch sagen…..KÖSTLICH!
Auf dem Bild seht ihr noch ein Glas Bärlauchpesto (vom letzten Jahr. Im Kühlschrank aufbewahrt, schmeckt’s immer noch lecker).
Ich hab beides zusammen am Wochenende zu einem Brunch mitgebracht, als Geschenk für den Gastgeber. Kam sehr gut an 😉

20 g Brennessel (Inhalt eines Teebeutels), oder eine Hand voll frische Brennnesselblätter zerkleinert
Eine Handvoll Wildkräuter klein gehackt (z. B. Vogelmiere)
40 g Sesam
120 g körnige Haferflocken
120 g Dinkelmehl
150 g Vital-Kerne-Mix von Seeberger (oder andere gemischt Kerne)
500 ml Wasser
2 gestr. TL Salz
2 EL Olivenöl

Alle Zutaten in einer Schüssel vermischen. Auf zwei, mit Backpapier belegte Backbleche dünn ausstreichen (Die Masse ist recht flüssig).
Im vorgeheizten Backofen bei 170° Grad ca. 60 Minuten backen. Dann den Ofen ausmachen und darin abkühlen lassen.
WICHTIG! Nach 15 Minuten Backzeit herausnehmen, in Scheiben schneiden und dann weiterbacken.
Meine Backbleche sind 40x26x4 cm (L, B, H) groß.

Für das Bärlauchpesto (Bärlauch wächst ab März in lichten Wäldern):
2 EL Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. 100 g Parmesan reiben. Zwei Handvoll Bärlauch (gewaschen und trocken geschüttelt) klein schneiden und mit Salz und Olivenöl pürieren. Pinienkerne und Parmesan dazu geben, nochmal kurz durchmixen und alles in ein Glas mit Deckel füllen. Soweit mit Olivenöl auffüllen, bis die Masse bedeckt ist.
Beschriften und kühl lagern!

Zutaten KnäckebrotKnäckebrotReni