In letzter Minute! Johanni-Nüsse

2011-331212-256502

Rezept von Celia Nentwig aus dem ersten Wildpflanzen Buch:

In der Zeit vor dem 24. Juni (Johannistag) können die grünen Walnüsse geerntet werden, deshalb werden sie auch Johanni-Nüsse genannt. In der grünen Schale sind die späteren Nüsse fertig ausgebildet, aber noch nicht verholzt, so dass die ganze Nuss gut zu verarbeiten ist.

Süße Johanni-Nüsse
Grün eingelegt, wechseln die Früchte der Walnuss bald ihre Farbe zu fast schwarz und nehmen die Aromen der Gewürze in der Zuckerlösung an.
Zu Süßspeisen einfach köstlich!

Zutaten
500 g grüne Walnüsse

Zutaten Sud
500g Zucker, 250 ml Wasser, 1/2 Zimtstange, 3 Nelken, 10 Pimentkörner, 1/2 Zitrone, unbehandelt und klein geschnitten.

Zubereitung
Walnüsse vor dem 24. Juni sammeln. Mit einer Stopfnadel mehrmals einstechen, in ein hohes Glas füllen und eine Woche lang mit täglichem Wasserwechsel wässern. In frischem Wasser die Nüsse in ca. 30 Minuten weich kochen. Zurück ins Glas geben. Aus den übrigen Zutaten einen Sud kochen und heiß über die Walnüsse gießen. Drei Tage ziehen lassen. Den Sud in einen Topf gießen, erneut aufkochen und wieder über die Walnüsse geben. Noch einmal drei Tage stehen lassen. Dann die Nüsse im Sud aufkochen, in Gläser füllen und mit dem Sud übergießen, so dass die Nüsse bedeckt sind. Gläser sofort fest verschließen. Vor dem ersten Öffnen sechs Monate durchziehen lassen.

2011-331212-256682

Panna Cotta mit süßen Johanni-Nüssen
Eingelegt und zu Scheiben aufgeschnitten, sind die süßen Johanni-Nüsse eine Attraktion zu Süßspeisen.
Zutaten

500 g Sahne
50 g Zucker
1 Vanillestange
3 Blatt Gelantine, weiß
Süße Johanni-Nüsse
Frisches Obst

Zubereitung
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, Die Sahne mit Zucker, Vanillemarkt und der Vanillestange langsam erhitzen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen, die Vanillestange herausnehmen und die Masse etwas abkühlen lassen. Die Gelatine ausdrücken, in die Sahne geben und unter Rühren auflösen. Kleine Förmchen kalt ausspülen und die Sahnemasse gleichmäßig aufteilen. Für wenigstens drei Stunden kalt stellen. Teller mit in Scheiben geschnittenen Johanni-Nüssen belegen, die Panna Cotta in die Mitte der Teller stürzen und mit dem Sud der Johanni-Nüsse übergießen. Mit etwas Obst garniert servieren.

Tipp:
Beim Arbeiten mit Walnüssen unbedingt Handschuhe tragen, da sie stark und lang anhaltend die Haut färben!!

2011-331212-2565042011-331212-256681

Advertisements

11 Gedanken zu „In letzter Minute! Johanni-Nüsse

  1. Habe leider keinen Walnussbaum im Garten, mein erster Versuch ist eingegangen, vielleicht sollte ich es noch einmal probieren, aber das dauert dann ja ewig, bis der Nüsse trägt. lg Marlies

    • In unserem Garten hat ein Eichhörnchen einen Baum „gepflanzt“ sozusagen. Vor zwei Jahren. Jetzt ist einen guten Meter hoch. Aber auf die Nüsse müssen wir wohl noch lange lange warten.
      Leider ist der Walnussbaum, von dem ich ernten wollte beim letzten Sturm umgefallen. Ich komm so schnell leider auch an keine grünen Walnüsse 😦
      lg
      Reni

    • Schau doch mal bei mundraub.org
      Da kann man nachsehen, wo in der Nähe Bäume zum Ernten wachsen. In Hamburg gibt es auf der Elsä-Brandström-Straße einen Walnußbaum 😉

  2. das schaut aber extrem lecker. wußte ich gar nicht, dass welschen;) wie sie hier „heißen“ schon grün verarbeitet werden können. das muß ich unbedingt ausprobieren;)

    lg
    hexnhaisl

  3. Hab ich am Wochenende auch gesammelt und einen Julnuss-Likör angesetzt. 🙂 Mit Doppelkorn und Zimt und Nelke. Ich freu mich schon sehr drauf!!! Aber jetzt musste mein Mann nochmal welche mitbringen, weil ich Dein Rezept ausprobieren möchte. Auf dem Gelände seines Arbeitsplatzes stehen allerhand Schätze. Unter anderem auch zwei Walnussbäume. Zum Selbstbedienen. lg

  4. Ich höre um ehrlich zu sein gerade zum ersten Mal von dieser Zubereitungsart – aber tolle Idee. 🙂 Ich bedaure wirklich, keinen solchen Baum in der Nähe zu haben und auch keinen zu kennen… Aber vielleicht stolper ich ja mal irgendwann über einen. 🙂

    • Ja schade, dass nicht mehr Walnussbäume rumstehn. Ich hab’s aber leider auch nicht mehr geschafft dieses Jahr welche zu pflücken 😦
      Nehm es mir für das nächste Jahr aber fest vor und trag es mir schon mit einer Erinnerung in meinen Handykalender ein 😉

  5. Hi Reni!
    Ich koche gerade die Nüsse. Du hast geschrieben, dass man aus den restl. Zutaten einen Sud machen soll …

    Aber welche Zutaten? O_o
    Habe bei Chef.koch gespinxt und einen Sud aus Nelken, Zucker, Zimt & Zitronenschalen gefunden. Den mach ich jetzt mal.

    Lg

    • Hello Trix,
      tut mir leid, dass ich erst jetzt antworte. Internet im Büro ist futsch. Arbeite gerade noch zuhause. Du hast dir ja wunderbar selbst geholfen. Auf 500 g grüne Walnüsse kommen 500g Zucker, 250 ml Wasser, 1/2 Zimtstange, 3 Nelken, 10 Pimentkörner, 1/2 Zitrone, unbehandelt und klein geschnitten.
      Ich hoffe deine Johanni-Nüsse werden was 😉
      Lieben Gruß
      Reni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s