Eine interessante website……..Mundraub.org

Diese Information möchte ich euch nicht vorenthalten.
Falls ihr keinen Walnußbaum im Garten habt, Kornelkirschen oder wilden Thymian sucht, diese Seite kann euch weiterhelfen.

Mundraub.org verfolgt das Ziel, in Vergessenheit geratene Früchte wieder in die Wahrnehmung zu rücken und in Wert zu setzen, um sie als Teil unserer Kulturlandschaft und der Biodiversität dauerhaft zu erhalten. Hinter den Icons auf der MundraubMap stehen echte Bäume, Sträucher und Kräuter. Andere Nutzer haben diese nach bestem Wissen und Gewissen veröffentlicht. Auch öffentliche Verwaltungen stellen euch zukünftig Daten im Rahmen ihrer Open Data Policy zur Verfügung oder private Eigentümer oder Unternehmen wollen ihre ungenutzten Ressourcen mit euch teilen.

Die Plattform lebt davon, dass ihr verantwortungsvoll und respektvoll mit der Natur und den kulturellen und privatrechtlichen Gegebenheiten in eurer Region umgeht.

Lieben Gruß
Reni

Advertisements

10 Gedanken zu „Eine interessante website……..Mundraub.org

  1. Liebe Reni,
    Danke für die Info über die interessante Website Mundraub!!!
    Ich habe zwar keinen Walnußbaum im Garten, und auch keinen in der näheren Umgebung auf der Mundraubkarte entdeckt, aber die Seite und die Idee, die dahinter steckt finde ganz beeindruckend. So werde ich mich mal auf die Suche nach besitzerlosen Bäumen und Sträuchern machen.
    Danke für die tolle neue Info!!!
    Einen schönen Tag dir noch!
    Liebe Grüße
    Kerstin

    • Ja, ich bin auch ganz begeistert von der Seite. Ich hab das Glück, dass bei mir in der Gegend doch allerhand Bäume stehen, die auf der Seite gelistet sind. Ich werde da sicherlich mal vorbeischauen und sammeln gehn.
      Auch dir einen wunderbaren Tag!
      Lieben Gruß
      Reni

  2. Mundraub finde ich auch super. 🙂 Leider gibt es bei mir in unmittelbarer Umgebung nicht viel, aber man kann auch nicht jede Wiese eintragen, auf der es irgendetwas essbares gibt. 🙂 Das wäre dan wieder fast jede Wiese.

  3. Da hast du recht. Man muss natürlich darauf achten, dass man nicht von Wiesen sammelt, die mit Unkrautvernichtungsmitteln oder Kunstdünger behandelt werden. In unmittelbarer Nähe von Landschaftsschutzgebieten lässt es sich ganz gut sammeln. Da nehm ich einfach mal an, dass darauf geachtet wird, dass dort nicht die Hammermittel gesprüht werden. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s