Wildkräuterquark

Wildpflanzenquark

 

 

 

 

 

 

 

Am Wochenende hab ich leckere Wildpflanzen gesammelt.
Einige Blätter vom Spitzwegerich, der Brennnessel und der Knoblauchsrauke
Dazu ein paar geschlossene Knospen vom Spitzwegerich
Blüten zum Dekorieren
Quark, Salz und Pfeffer

Das Walnussbrot vom Bäcker hab ich dick mit dem Quark bestrichen darauf noch Löwenzahnblütenblätter und Gänseblümchen verteilt. Die Spitzwegerichknospen schmecken ein wenig nach Pilzen.
Sah hübsch aus und schmeckte echt lecker 😉

Reni

Advertisements

2 Gedanken zu „Wildkräuterquark

  1. Die meisten Blätter und Blüten deines Wildkräuterquarks hab ich auch schon ausprobiert und gegessen… und als sehr lecker empfunden!! Nur die Spitzwegerichblüten hab ich noch nie probiert, Danke für den Tipp, ich werde mal kosten.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    • 😉 Schau nur, dass der Spitzwegerich noch nicht blüht, dann schmecken die Knospen bitter. Nur die pflücken, wo noch keine weißen Blütenblättchen zu sehen sind. Lass es dir schmecken!
      Lieben Gruß
      Reni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s