Tannenspitzen- oder Maiwipferlsirup

TannenspitzensirupText

TannenausschnittIm April/Mai kann man Tannenspitzen sammeln, wenn sie ganz frisch und weich und noch nicht geöffnet sind. Doch man sollte erst den Förster fragen, von welchen Bäumen man die Spitzen pflücken darf und von jeder Tanne sollte man nur wenige Spitzen ernten. Vor dem Zubereiten die Spitzen gut waschen, um Dreck und Blütenstaub zu entfernen.

Reni

Advertisements

7 Gedanken zu „Tannenspitzen- oder Maiwipferlsirup

  1. Danke für das Rezept!!!
    Ich wollte diesen Sirup schon öfters machen, da wir viele „Tannenspitzen“ im Garten haben, doch immer wieder hab ich es vergessen oder die Zeit war schon wieder vorbei. Dank dieser Erinnerung werde ich es in diesem Jahr hoffentlich schaffen!!!
    Danke nochmals und liebe Grüße!
    Kerstin

  2. Hallo! Gerade gelesen und schon begonnen. Brötchen befindet sich schon im Backrohr! 😀 Habe ein paar Zutaten ausgetauscht 😉 mal schauen, ob es trotzdem schmeckt. Danke für die Anregung. Lg Ninschi

  3. Ja stimmt, das Bild oben zeigt Fichtenwipfel.
    Was für Wirkstoffe sind denn letztlich im Sirup drinnen, die bei Husten und Bronchitis helfen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s